Dichtheits- / Funktionsprüfung

Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten und neuverlegte
Leitungen müssen laut § 60/61 Wasserhaushaltsgesetz auf
Funktion geprüft werden und dicht sein. Daher sind gewerbliche
Kanalnetzbetreiber vor Bj. 1990 und private vor Bj. 1965
verpflichtet, ihre Entwässerungssysteme bis zum 31. Dezember 2015
überprüfen zu lassen. Alle späteren Bj. bis 2020
Die Überwachungspflicht umfasst eine Dichtheitsprüfung nach
DIN EN 1610 bei Neuverlegung, oder ATV M 143 Teil 6 bei
bestehenden Leitungen. Bei der Druckprüfung werden sämtliche
Leitungsabschnitte durch Absperrblasen verschlossen und mit
Wasser oder Luft unter Druck gesetzt. Der Druck muss über
einen bestimmten Zeitraum konstant bleiben. Die Messergebnisse
werden über einen Computer ausgewertet und protokolliert.
Die Funktionsprüfung darf nur von Sachkundigen durchgeführt
werden, die nachweislich zugelassen sind.
Die RAS Stracke ist zertifiziert und von der Handwerkskammer in
die Landesliste eingetragen.
Infos unter: www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/dichtheit.htm